Ihr Besuch in unserer Radiologie-Praxis 

Untersuchungsablauf MRT

1. Ausführliches Arztgespräch  

Wir nehmen uns Zeit, um Ihre Beschwerdehistorie und Ihre Schilderungen genau zu verstehen. Daher steht vor jeder MRT Untersuchung ein ausführliches Gespräch mir Dr. Lindstrom. In einer lockeren Unterhaltung wird der Verletzungshergang oder Beschwerdeverlauf erfragt und über eventuell vorangegangene Untersuchungen oder Behandlungen gesprochen. So ensteht das erste Puzzleteil der Diagnosestellung.  

 


2. Physische Untersuchung

In vielen Fällen folgt auf das Gespräch eine physische Untersuchung durch Herrn Dr. Lindstrom. In der Untersuchung wird durch Abtasten versucht, den Schmerz oder Beschwerdeherd so präzise wie möglich zu lokalisieren. So kann die MRT Untersuchung genau geplant und relevante Bilder gezielt erzeugt werden.  

 

 

3. MRT Untersuchung

Als nächstes werden Sie von unserem Praxisteam auf die Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT), die auch Kernspin-Tomographie genannt wird, vorbereitet. Das Verfahren ist eine sehr sichere, schonende Untersuchungsmethode, die komplett strahlungsfrei ist. Da bei diesem Verfahren ein starkes Magnetfeld aufgebaut wird, müssen alle metallischen Gegenstände, Schmuck, sowie Uhren vorher abgelegt werden. Abhängig von der Körperregion, die untersucht wird, werden Sie eventuell Teile Ihrer Kleidung ablegen müssen, um eine hohe Bildqualität zu garantieren. Sie können jedoch gerne, die von uns zur Verfügung gestellten Bademäntel nutzen.  

 

Die Untersuchung selbst dauert in der Regel zwischen 20 - 45 Minuten. In dieser Zeit werden differenzierte Schichtaufnahmen von der betreffenden Körperregion gemacht. In einigen Fällen ist es notwendig ein Kontrastmittel zu geben, um eine schärfere Abgegrenzung von ähnlichem Gewebe zu erreichen, oder um wertvolle Zusatzinformationen (z.B. bei Entzündungsherden oder Tumoren) zu gewinnen. Das MRT-Kontrastmittel (jodfrei) ist sehr gut verträglich und ist nahezu frei von Nebenwirkungen. Kontrastmittel wird innerhalb weniger Stunden mit dem Urin vollständig wieder ausgeschieden. 

 

Falls Sie denken, dass Sie sich in dem MRT Gerät beengt fühlen könnten, kann dies zuvor mit dem Arzt oder unserem Team besprochen werden, um eine angenehme Lösung zu finden.

 

 

4. Diagnose und Gespräch

Anhand des anfänglichen Gesprächs, der physischen Untersuchung und der Bilder stellt Dr. Lindstrom nun eine Diagnose. Da unsere Praxis sich in erster Linie dem Patienten gegenüber auskunftsverpflichtet fühlt, bespricht Dr. Lindstrom den Befund mit jedem Patienten persönlich. So, können erste Fragen direkt geklärt werden, bevor der Befund mit Ihrem behandelnden Arzt an einem Folgetermin besprochen wird. 

Mit dem Herzen wird geliebt und gearbeitet.

Durch Einfühlung, Fühlung und Mitgefühl vollfüllt sich radiologische Diagnostik zur diagnostischen Radiologie. 

 

Dr. Kai Patrick Lindstrom

DCR - Diagnostische Radiologie          Dr. med. Kai Patrick Lindstrom            Kasteler Strasse 22-24            65203 Wiesbaden